Wie alles begann

Weiter ging es Richtung Norden zum Bay of Islands und nach Waitangi, wo der Vertrag zwischen dem Maorivolk und England unterzeichnet wurde, der den Maori ihre Souveränität versprach und den Engländern die Möglichkeit gab sich in Neuseeland unter englischem Gesetz niederzulassen. Leider kam es zu Fehlinterpretationen des Vertrages, weil es zwei Versionen gab, eine in Maori und eine in Englisch. Darüber gab es viele Auseinandersetzungen bis ins 21. Jahrhundert hinein. Queen Elisabeth II entschuldigte sich Ende des 20. Jahrhunderts bei den Maori und seither wird daran gearbeitet, den Vertrag wieder aufleben zu lassen und für alle Seiten zufriedenstellend zu erfüllen. 

Auf dem „Treaty Ground“ durften wir an einer Willkommenszeremonie teilhaben, die sehr furchteinflössend ist. Ein Maorikrieger kommt mit einem Speer bewaffnet auf den Chief der Gäste zu und legt ein Farnblatt 3 Meter vor ihm auf den Boden. Er schnauft dabei und schreit, bedroht den Chief mit seinem Speer und macht die schlimmsten Grimassen. Der Chief muss das Farnblatt ohne Furcht aufheben und dabei den Krieger die ganze Zeit über ansehen. Wenn der Krieger fertig ist, singt eine Frau aus seinen Reihen und eine Frau aus den Reihen der Gäste antwortet mit Gesang. Danach gehen die Gäste auf die Gastgeber zu, die Frauen vorne, die Männer hinten. Die beiden Chiefs der Gruppen begrüssen sich, indem sie die Nasen aneinanderdrücken. Danach geht es ins Haus zum Essen, wo viele Reden geschwungen werden. Wir hatten das Glück statt Reden Gesang zu hören und Tanz zu sehen.

frame-20-02-2017-16-38-16

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s