Goldrausch

Auf dem Weg von Nelson über das kleine Bergdorf St. Arnaud (mit viel zu teurem Benzin!) nach Westport an der Westküste der Südinsel sind wir am Café Berlin vorbeigekommen (Berlin wie das Dorf, nicht die Hauptstadt), wo wir uns entschieden eine Nacht zu bleiben.

Beim Check-In sahen wir etwas auf der Theke, was unsere Aufmerksamkeit erregte:

IMG_8454

2 Pauaschalen, eine riesige Weta im Einmachglas und… das Foto eines Goldstücks, das im September 2015 in dem Fluss gefunden wurde, an dem wir übernachten wollten! Ab da war es klare Sache: Wir gehen hinunter zum Fluss und suchen nach Gold bis es dunkel wird!

IMG_8449

Jeder Stein wurde umgedreht, jeder Schimmer in der Ferne unter die Lupe genommen. Nach einer Stunde unermüdlichem Herumstochern und Umherwälzen wurde es dunkel und leider sind wir mit leeren Händen zurückgekommen. Dafür haben wir eine Bande Jäger vor dem Kamin angetroffen, von denen einer gerade aus seinem Boot in den Fluss gefallen war und sich in Unterwäsche aufzuwärmen versuchte. Es wurde eine Menge Bier getrunken, der Getauchte erklärte uns (oder besser lallte vor sich hin), wo wir am besten entlang fahren sollten, wenn wir die Südinsel erkunden wollten, und nach dem 6. Mass stiegen alle in ihre Pick Up Trucks und fuhren nach Hause.

Die Goldsuche ist noch nicht vorbei…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s